2. Begegnungstag Biografiearbeit

Der 2. Begegnungstag Biografiearbeit fand am 19. November 2016 von 14.00 - 18.00 Uhr statt.

  

Biografiearbeit und Jeux Dramatiques

Workshopleitung: Beatrix Bauer, Ausbildung als Jeux Dramatiques Leiterin und in Biografiearbeit

 

Bei unserem biografischen Begegnungstag stellen wir vor, wie Biografiearbeit mit der faszinierenden Methode Jeux Dramatiques verbunden wird.

 

Jeux Dramatiques ist eine Form des Theaterspiels, dient der eigenen Erfahrung und wird nicht für das Spiel vor Publikum eingesetzt. 

 

Biografiearbeit und Jeux Dramatiques bieten viele Möglichkeiten an, ins Spiel, ins Erleben zu kommen. 

Über Erlebtes, Gegenstände, Bilde, Texte, Musik, Geschichten, Bilderbücher usw. kann man eine Rolle finden und ins Spiel kommen.

Bunte Tücher, Hüte und verschiedene Gegenstände unterstützen die Verkleidung, die Rollenfindung und Gestaltung. 

Erinnerungsbilder werden lebendig und können im Spiel neu erlebt und erfahren werden.

Das Spiel beginnt mit dem Gong und hört damit auch wieder auf.

Während des Spiels wird nicht gesprochen, um dem inneren Erleben Raum zu geben. Es können Personen, Tiere, Gegenstände, Gefühle, usw. gespielt werden.

 

Beim Nachgespräch erzählen die Mitspieler, was sie im Spiel erlebt haben. Es gib kein Richtig und kein Falsch.

 

Anmeldung unter office@biografiearbeit.org oder 0680/2123269

Organisation: Mag. Renate Brüser

 

Zeit: 19. November 2016 von 14.00 – 18.00 Uhr

Praxis Hetzendorf http://www.praxishetzendorf.at/

Ort: Münchenstraße 14 - 16/2/11, 1120 Wien

Kosten: 35.- Euro 

1. Begegnungstag Biografiearbeit 

 Zum ersten Mal fand am 9. April 2016 ein Begegnungstag Biografiearbeit von 14.30 - 18.00 Uhr statt.

  

Seniorenanimation

Workshopleitung: Mag. Gabriela Neveril

 

Biografiearbeit mit Seniorinnen und Senioren bietet viele Anknüpfungspunkte für eine anregende Unterhaltung über Vergangenes. Dabei kann man nicht nur gemeinsam in Erinnerungen schwelgen, sondern auch wunderbar das Gedächtnis trainieren. In diesem Workshop berichtet Gabriela Neveril von ihrer Arbeit und gib Einblick in ihre Arbeitsweise.

Welche Haushaltsgeräte standen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zur Verfügung? Welche technischen Hilfsmittel kamen nach und nach über die Jahrzehnte hinzu? Wie haben diese den Alltag erleichtert? Erinnern Sie sich gemeinsam mit mir z.B. an die erste eigene Waschmaschine ….

 

Biografisches Schreiben

Workshopleitung: Mag. Silke Rabus

 

Wie findet man schreibend Zugang zu sich selbst? Und wie erzählt man seine Geschichte? Biografisches Schreiben bereichert nicht nur die Schreibenden selbst, sondern macht auch das Erinnerte verfügbar – für einen selbst, für die Nachwelt, für alle Interessierten. Anhand von assoziativen Schreibübungen gibt Silke Rabus einen ersten Einblick in die Kunst des autobiografischen und biografischen Schreibens. Der grundlegenden Frage "Wer bin ich? kommen wir so schreibend einen Schritt näher.  

 

 

Anmeldung unter office@biografiearbeit.org oder 0680/2123269

Organisation: Mag. Renate Brüser

 

Zeit: 9. April 2016 von 14.30 – 18.00 Uhr

Ort: Weißgasse 38, 1170 Wien

Kosten: 35.- Euro 

 

 

Aktuelle Termine

7. Lehrgang Biografiearbeit 

Beginn 18./19. Oktober 2019

Infoabend

18. Juni 2019

Workshop Hörbiografien 

30. November 2019

Erinnerungstheater 

25. Januar 2020

Biografischer Tanz

22. Februar 2020